B l o g

Startseite *
Über... *
Gästebuch *
Kontakt *

A b o u t

Über mich *
Steckbrief *
Friends *
Shooting *

T o D o

Horoskop *
Fan of *
Hobbys *
Likes & Dislikes *

L i n k s

Goldene Träne *

C r e d i t s

Host *
Design *
Designer *
S e c r e t M i n d s >> Dreams

Heute hatte ich einen komischen, aber schönen Traum. Wie sollte es auch anders sein, es ging um ein männliches Wesen. *lach* Lange hab ich nicht mehr an ihn gedacht - oft gesehen hab ich ihn auch nich, deswegen frage ich mich, warum ich ausgerechnet jetzt an ihn gedacht bzw. von ihm geträumt habe... Wenn es stimmt, dass Träume die eigenen Wünsche zum Ausdruck bringen, sollte ich mir mal gedanken machen, ob ich diese Wünsche nicht erfüllen kann. Der Traum war zwar super romantisch, aber es gab nicht mal einen Kuss - also lasst die schweinischen Gedanken *lach*

Aber was bedeutet Träume wirklich? Man sagt ja, dass in Träumen das Unterbewusstsein Erlebnisse aufarbeitet oder dass sie eben das zum Ausdruck bringen, was das Unterbewusstsein sich "wünscht"? Dem Rätsel werde ich mal auf den Grund gehen. *fg* Süß fand ich den ja schon immer *lach* So, ich geh jetzt mal ins Bett und hoffe, dass ich da weiterträume, wo ich heute morgen aufgehört habe *fg*

1.11.06 21:51


S e c r e t M i n d s >> Diary

Ich konnte immer am Besten Dinge verarbeiten oder mir Gedanken machen, wenn ich diese Gedanken und Dinge aufschreibe. Nur fehlte mir in meinen Aufzeichnungen immer eine gewisse Regelmäßigkeit. In meinem Tagebuch wurde dann schon mal 1 Jahr lang nichts geschrieben und obwohl ich früher gesagt habe, dass ich das nie machen werde, hab ich jetzt hier einen Blog eröffnet, in dem ich meine Gedanken und Dinge, die mich beschäftigen, niederschreibe. Wie der Name schon sagt, sind es "Secret Minds", die doch jeder lesen kann... Ein kleiner Widerspruch, aber er passt zu mir ;-) Ich bin auch ein widersprüchliches Wesen. Ich denke, das wird hier in meinen Beiträgen noch sichtbar werden. ;-)

Im Moment läuft mein Leben eigentlich sehr gleich ab. Ich steh morgens um 6 auf und fahr um 7 los zur Schule. Dann fahr ich knapp ne Stunde durch die Gegend und kämpfe mich durch den Unterricht. Dann fahr ich nach Hause und kämpfe mich durch die Hausaufgaben. Eigentlich relativ langweilig und öde. Aber doch gibt es jeden Tag viele Kleinigkeiten, die einen erfreuen oder die einem in den Gedanken hängen bleiben.

Für meinen ersten Beitrag will ich fürs erste Schluss machen, denn im Moment gibt es zu viele Dinge, die mich beschäftigen, so dass ich diese erstmal ordnen muss für mich und dann niederschreibe. Ich wünsche euch einen schönen Abend. Knuddl 

20.10.06 23:06


Gratis bloggen bei
myblog.de